Schermbecker Geschichte wird per QR-Code hörbar

Was ist das hier? Und seit wann gibt es das? In Schermbeck wird die Geschichte von besonderen Orte in der Gemeinde jetzt auf Abruf hörbar - per Smartphone.

© Gemeinde Schermbeck

Wer mit dem Fahrrad durch Schermbeck unterwegs ist, kann sich jetzt viele Infos per Smartphone holen. Die Gemeinde hat 20 neue Hörstationen installiert - zum Beispiel am Mühlenteich, dem Barfußpfad, dem Strommuseum oder dem jüdischen Friedhof. Per QR-Code lassen sich Audiodateien abrufen, die die Geschichte der einzelnen Orte hörbar machen. Gefördert wurde das Projekt vom Land mit dem sogenannten Heimatcheck.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo