Xanten-Marienbaum: B57 soll ab April saniert werden

Auf einem vier Kilometer langem Stück muss die Fahrbahn erneuert werden. Die Kosten: 1,8 Millionen Euro.


Die B57 in Xanten-Marienbaum soll ab April saniert werden. Für 1,8 Millionen Euro muss auf einem vier Kilometer langen Stück die Fahrbahn erneuert werden, hier und da auch der Unterbau. Das schreibt die NRZ. Dafür muss die B57 zumindest zeitweise gesperrt werden. Der Fernverkehr wird dann großräumig umgeleitet. Insgesamt sind sieben Monate Bauzeit eingeplant. Für die Anwohner in Marienbaum soll es vor dem Baustart noch Infos auf einer Bürgerversammlung geben.

Weitere Meldungen

skyline